Häusliches Arbeitszimmer: Doppelter Abzug möglich

haeusliches_arbeitszimmer

Häusliches Arbeitszimmer: Doppelter Abzug möglich

Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer können bis zu einem Betrag von 1.250 Euro jährlich abgezogen werden, sofern der Mittelpunkt der beruflichen Tätigkeit sich zwar nicht in diesem Zimmer befindet, aber kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung steht.

Der Bundesfinanzhof (BFH) lässt nun aber pro Person einen Abzug von bis zu 1.250 Euro zu. Im konkret zu entscheidenden Fall gehörte ein Haus einem Ehepaar jeweils zur Hälfte. Für die Arbeitszimmer-Aufwendungen konnten somit beide Ehepartner jeweils 1.250 Euro veranschlagen, sofern jeder von beiden die Abzugsvoraussetzungen erfüllte (Az. VI R 53/12, DStR 2017, S. 439).

Revert to Web View
Nächster Beitrag Vorheriger Beitrag